Loi du 05 mars 1952
publié le 13 janvier 2010
Informatiser la Justice. Oui, mais comment ?

Loi relative aux décimes additionnels sur les amendes pénales Coordination officieuse en langue allemande

source
service public federal interieur
numac
2009000850
pub.
13/01/2010
prom.
05/03/1952
moniteur
http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=fr&c(...)
Document Qrcode

SERVICE PUBLIC FEDERAL INTERIEUR


5 MARS 1952. - Loi relative aux décimes additionnels sur les amendes pénales Coordination officieuse en langue allemande


Le texte qui suit constitue la coordination officieuse en langue allemande de la loi du 5 mars 1952 relative aux décimes additionnels sur les amendes pénales (Moniteur belge du 3 avril 1952), telle qu'elle a été modifiée successivement par : - la loi-programme du 24 décembre 1993 (Moniteur belge du 31 décembre 1993); - la loi du 21 décembre 1994Documents pertinents retrouvés type loi prom. 21/12/1994 pub. 07/03/2012 numac 2012000130 source service public federal interieur Loi portant des dispositions sociales et diverses . - Traduction allemande d'extraits fermer portant des dispositions sociales et diverses (Moniteur belge du 23 décembre 1994); - la loi du 24 décembre 1999Documents pertinents retrouvés type loi prom. 24/12/1999 pub. 31/12/1999 numac 1999024144 source ministere des affaires sociales, de la sante publique et de l'environnement Loi portant des dispositions sociales et diverses fermer portant des dispositions sociales et diverses (Moniteur belge du 31 décembre 1999); - la loi du 26 juin 2000Documents pertinents retrouvés type loi prom. 26/06/2000 pub. 29/07/2000 numac 2000003440 source ministere des finances Loi relative à l'introduction de l'euro dans la législation concernant les matières visées à l'article 78 de la Constitution fermer relative à l'introduction de l'euro dans la législation concernant les matières visées à l'article 78 de la Constitution (Moniteur belge du 29 juillet 2000); - la loi du 7 février 2003Documents pertinents retrouvés type loi prom. 07/02/2003 pub. 25/02/2003 numac 2003014044 source service public federal mobilite et transports Loi portant diverses dispositions en matière de sécurité routière fermer portant diverses dispositions en matière de sécurité routière (Moniteur belge du 25 février 2003).

Cette coordination officieuse en langue allemande a été établie par le Service central de traduction allemande à Malmedy.

MINISTERIUM DER FINANZEN UND MINISTERIUM DER JUSTIZ 5. MÄRZ 1952 - Gesetz über die Zuschlagzehntel auf strafrechtliche Geldbussen Artikel 1 - Der Betrag der strafrechtlichen Geldbussen, die von den Gerichtshöfen und Gerichten aufgrund des Strafgesetzbuches und der besonderen Gesetze und Regelungen, auch derer, die nach dem vorliegenden Gesetz datieren, ausgesprochen werden, wird um [[fünfundvierzig] Zehntel] erhöht, ohne dass diese Erhöhung den rechtlichen Charakter dieser Strafen verändert. Die Gerichtshöfe und Gerichte stellen in ihren Entscheiden und Urteilen fest, dass die Geldbusse, die in Anwendung des Strafgesetzbuches, des besonderen Gesetzes oder der besonderen Regelungen zu Lasten des Angeklagten ausgesprochen wird, in Anwendung des vorliegenden Gesetzes um [[fünfundvierzig] Zehntel] erhöht wird, wobei die Zahl, die sich aus dieser Erhöhung ergibt, angegeben wird.

Die Zuschlagzehntel werden zur selben Zeit und mit denselben Mitteln eingetrieben wie die Hauptsumme, und dies in Übereinstimmung mit dem Gesetz und der verurteilenden Entscheidung. [Art. 1 Abs. 1 und 2 abgeändert durch Art. 1 Nr. 2 des G. vom 24.

Dezember 1993 (B.S. vom 31. Dezember 1993), Art. 4 Abs. 1 des G. vom 26. Juni 2000 (B.S. vom 29. Juli 2000) und Art. 36 des G. vom 7.

Februar 2003 (B.S. vom 25. Februar 2003)] [Art. 1bis - Die in Artikel 1 erwähnte Erhöhung beträgt [fünfzehn] Zehntel für die strafrechtlichen Geldbussen, die erwähnt sind: 1. [in Artikel 12 Nr.1 einleitender Satz und Nr. 2 einleitender Satz und in Artikel 15 des Gesetzes vom 30. April 1999 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer,] 2. in Artikel 15 Nr.2 und Artikel 16 des Gesetzes vom 16. November 1972 über die Arbeitsinspektion, 3. in Artikel 11 § 2 Absatz 1 und 2, § 3 Absatz 1 und 2 und § 4 des Königlichen Erlasses Nr.5 vom 23. Oktober 1978 über die Führung der Sozialdokumente, 4. in Artikel 172 § 1 einleitender Satz und § 2 und in Artikel 173 des Programmgesetzes vom 22.Dezember 1989, 5. in Artikel 92 des Gesetzes vom 30.März 1994 zur Festlegung sozialer Bestimmungen.] [Art. 1bis eingefügt durch Art. 77 des G. vom 21. Dezember 1994 (B.S. vom 23. Dezember 1994); einziger Absatz einleitende Bestimmung abgeändert durch Art. 4 Abs. 2 des G. vom 26. Juni 2000 (B.S. vom 29.

Juli 2000); einziger Absatz Nr. 1 ersetzt durch Art. 146 des G. vom 24. Dezember 1999 (B.S. vom 31. Dezember 1999)] Art. 2 - Die in Artikel 1 vorgesehene Erhöhung ist weder anwendbar auf die Geldbussen, die aufgrund des Gesetzes vom 29. August 1919 über Schankstätten für gegorene Getränke, abgeändert durch das Erlassgesetz vom 14. November 1939 zur Unterdrückung des unerlaubten Ausschanks gegorener Getränke, ausgesprochen werden, noch in den Fällen, in denen diese Erhöhung durch ein besonderes Gesetz ausgeschlossen wird.

Art. 3 - Das Gesetz vom 24. Juli 1921, Artikel 176 des Gesetzes vom 2.

Januar 1926, Artikel 37 des Gesetzes vom 8. Juni 1926, das Gesetz vom 27. Dezember 1928, Artikel 6 des Erlassgesetzes vom 14.November 1939 zur Abänderung des Gesetzes vom 29. August 1919 über die Alkoholregelung und Artikel 12 des Gesetzes vom 14. August 1947 werden aufgehoben.

Etaamb propose le contenu du Moniteur Belge trié par date de publication et de promulgation, traité pour le rendre facilement lisible et imprimable, et enrichi par un contexte relationnel.
^