Loi du 13 mai 1999
publié le 15 septembre 2011

Loi concernant le calcul de la pension de retraite du personnel enseignant et directeur de l'enseignement gardien et primaire. - Coordination officieuse en langue allemande

source
service public federal interieur
numac
2011000576
pub.
15/09/2011
prom.
13/05/1999
moniteur
http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=fr&c(...)
Document Qrcode

SERVICE PUBLIC FEDERAL INTERIEUR


13 MAI 1999. - Loi concernant le calcul de la pension de retraite du personnel enseignant et directeur de l'enseignement gardien et primaire. - Coordination officieuse en langue allemande


Le texte qui suit constitue la coordination officieuse en langue allemande de la loi du 13 mai 1999 concernant le calcul de la pension de retraite du personnel enseignant et directeur de l'enseignement gardien et primaire (Moniteur belge du 12 juin 1999), telle qu'elle a été modifiée successivement par : - la loi du 12 août 2000 portant des dispositions sociales, budgétaires et diverses (Moniteur belge du 31 août 2000, err. du 25 janvier 2001); - l' arrêté royal du 11 décembre 2001Documents pertinents retrouvés type arrêté royal prom. 11/12/2001 pub. 22/12/2001 numac 2001003608 source ministere des finances Arrêté royal portant introduction de la loi du 26 juin 2000 relative à l'introduction de l'euro dans la législation concernant les matières visées à l'article 78 de la Constitution et qui relève du Ministère des Finances fermer portant exécution de la loi du 26 juin 2000 relative à l'introduction de l'euro dans la législation concernant les matières visées à l'article 78 de la Constitution et qui relève du Ministère des Finances (Moniteur belge du 22 décembre 2001, err. du 3 juillet 2002); - la loi du 25 avril 2007Documents pertinents retrouvés type loi prom. 25/04/2007 pub. 07/08/2007 numac 2007000710 source service public federal interieur Loi relative aux pensions du secteur public Traduction allemande de certaines dispositions type loi prom. 25/04/2007 pub. 11/05/2007 numac 2007022612 source service public federal securite sociale Loi relative aux pensions du secteur public fermer relative aux pensions du secteur public (Moniteur belge du 11 mai 2007).

Cette coordination officieuse en langue allemande a été établie par le Service central de traduction allemande à Malmedy.

MINISTERIUM DER FINANZEN 13. MAI 1999 - Gesetz über die Berechnung der Ruhestandspension des Lehr- und Direktionspersonals von Kindergärten und Primarschulen Artikel 1 - Vorliegendes Gesetz regelt eine in Artikel 78 der Verfassung erwähnte Angelegenheit. Art. 2 - [Abänderungsbestimmung] Art. 3 - [...] [Art. 3 aufgehoben durch Art. 58 des G. vom 25. April 2007 (B.S. vom 11. Mai 2007)] Art.4 - In Abweichung von Artikel 82 Absatz 2 des vorerwähnten Gesetzes vom 20. Juli 1991 darf die Pension für Mitglieder des Personals im Unterrichtswesen, die in einem Zeitraum von acht Jahren ab dem aus Artikel 6 hervorgehenden Datum des Inkrafttretens in den Ruhestand versetzt werden, nicht niedriger sein als diejenige, die der Betreffende bezogen hätte, wenn die Pension am Tag vor dem aus Artikel 6 hervorgehenden Datum des Inkrafttretens eingesetzt hätte.

Vorliegende Bestimmung findet keine Anwendung auf Empfänger einer aufgeschobenen Pension, die in Anwendung von Artikel 46 des Gesetzes vom 15. Mai 1984 zur Festlegung von Massnahmen zur Harmonisierung der Pensionsregelungen gewährt wird. [...] [Art. 4 früherer Absatz 2 aufgehoben durch Art. 59 des G. vom 25.

April 2007 (B.S. vom 11. Mai 2007)] Art. 5 - Für Pensionen, die ab dem aus Artikel 6 hervorgehenden Datum des Inkrafttretens einsetzen und für die gemäss Artikel 82 Absatz 2 des Gesetzes vom 20. Juli 1991 zur Festlegung sozialer und sonstiger Bestimmungen eine Begrenzung vorgesehen ist, darf die Dienstaltersverbesserung, die aufgrund eines nach dem 1. Januar 1961 erlangten Diploms eines Kindergärtners gewährt wird, in Abweichung von Artikel 2 § 2 Nr. 2 des Gesetzes vom 16. Juni 1970 über Dienstaltersverbesserungen in Sachen Pensionen für die Personalmitglieder im Unterrichtswesen aufgrund von Diplomen nicht weniger als zwei Jahre betragen. Vorliegende Bestimmung findet Anwendung am Datum des Einsetzens der Pension oder bei einer späteren Anpassung. [Art. 5bis - Für die Anwendung des vorliegenden Gesetzes werden die Mitglieder des Personals im Unterrichtswesen, die weder dem Direktions- noch dem Lehrpersonal von Einrichtungen, Schulen und Abteilungen der Primarschulen und Kindergärten angehören und deren Gehaltstabellen ebenfalls im Rahmen der Angleichung der Gehaltstabellen der Primarschullehrer und Kindergärtner an die Gehaltstabellen der Lehrer der Unterstufe des Sekundarunterrichts angepasst werden, vorerwähnten Mitgliedern des Personals der Primarschulen und Kindergärten gleichgestellt.] [Art. 5bis eingefügt durch Art. 11 des G. vom 12. August 2000 (B.S. vom 31. August 2000)] Art. 6 - Die Artikel 2 bis 5 treten wie folgt in Kraft: - für das Primarschulwesen ab dem Datum, an dem in der betreffenden Gemeinschaft [die Differenz zwischen dem Höchstbetrag der Gehaltstabelle eines Lehrers der Unterstufe des Sekundarunterrichts und dem Höchstbetrag der Gehaltstabelle eines Primarschullehrers] auf einen Betrag unter [2478,94 EUR] pro Jahr zum Schwellenindex von 138,01 reduziert worden sein wird, - für das Vorschulwesen ab dem Datum, an dem in der betreffenden Gemeinschaft [die Differenz zwischen dem Höchstbetrag der Gehaltstabelle eines Lehrers der Unterstufe des Sekundarunterrichts und dem Höchstbetrag der Gehaltstabelle eines Kindergärtners] auf einen Betrag unter [2478,94 EUR] pro Jahr zum Schwellenindex von 138,01 reduziert worden sein wird. [Art. 6 einziger Absatz erster Gedankenstrich abgeändert durch Art. 10 des K.E. vom 11. Dezember 2001 (B.S. vom 22. Dezember 2001) und Art. 60 Nr. 1 des G. vom 25. April 2007 (B.S. vom 11. Mai 2007); zweiter Gedankenstrich abgeändert durch Art. 10 des K.E. vom 11. Dezember 2001 (B.S. vom 22. Dezember 2001) und Art. 60 Nr. 2 des G. vom 25. April 2007 (B.S. vom 11. Mai 2007)]

Etaamb propose le contenu du Moniteur Belge trié par date de publication et de promulgation, traité pour le rendre facilement lisible et imprimable, et enrichi par un contexte relationnel.
^