Arrêté Royal du 11 avril 2005
publié le 12 mai 2005
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de l'arrêté royal du 4 septembre 2002 réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale

source
service public federal interieur
numac
2005000174
pub.
12/05/2005
prom.
11/04/2005
moniteur
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=fr&(...)
Document Qrcode

11 AVRIL 2005. - Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de l' arrêté royal du 4 septembre 2002Documents pertinents retrouvés type arrêté royal prom. 04/09/2002 pub. 24/09/2002 numac 2002000613 source ministere de l'interieur Arrêté royal réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale fermer réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale


ALBERT II, Roi des Belges, A tous, présents et à venir, Salut.

Vu la loi du 31 décembre 1983Documents pertinents retrouvés type loi prom. 31/12/1983 pub. 11/12/2007 numac 2007000934 source service public federal interieur Loi de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone. - Coordination officieuse en langue allemande fermer de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone, notamment l'article 76, § 1er, 1°, et § 3, remplacé par la loi du 18 juillet 1990;

Vu le projet de traduction officielle en langue allemande de l' arrêté royal du 4 septembre 2002Documents pertinents retrouvés type arrêté royal prom. 04/09/2002 pub. 24/09/2002 numac 2002000613 source ministere de l'interieur Arrêté royal réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale fermer réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale, établi par le Service central de traduction allemande auprès du Commissariat d'arrondissement adjoint à Malmedy;

Sur la proposition de Notre Ministre de l'Intérieur, Nous avons arrêté et arrêtons :

Article 1er.Le texte annexé au présent arrêté constitue la traduction officielle en langue allemande de l' arrêté royal du 4 septembre 2002Documents pertinents retrouvés type arrêté royal prom. 04/09/2002 pub. 24/09/2002 numac 2002000613 source ministere de l'interieur Arrêté royal réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale fermer réglant le port des grades par les membres du personnel du cadre opérationnel de la police locale et fédérale.

Art. 2.Notre Ministre de l'Intérieur est chargé de l'exécution du présent arrêté.

Donné à Bruxelles, le 11 avril 2005.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, P. DEWAEL

Annexe MINISTERIUM DES INNERN 4. SEPTEMBER 2002 - Königlicher Erlass zur Regelung des Tragens der Dienstgradabzeichen durch die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei ALBERT II., König der Belgier, Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Aufgrund des Gesetzes vom 7. Dezember 1998 zur Organisation eines auf zwei Ebenen strukturierten integrierten Polizeidienstes, insbesondere des Artikels 141 Absatz 1;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 24. April 1995 zur Regelung des Uniformtragens bei der Gemeindepolizei, insbesondere der Nummern 1, 3 und 4 von Anlage 5 und der Anlagen 7, 8, 9 und 10;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 26. März 2001 zur Ausführung der Artikel 13, 27 Absatz 2 und 5 und 53 des Gesetzes vom 27. Dezember 2000 zur Festlegung verschiedener Bestimmungen in Bezug auf die Rechtsstellung des Personals der Polizeidienste und zur Festlegung verschiedener anderer Übergangsbestimmungen, insbesondere des Artikels 23;

Aufgrund des Protokolls Nr. 44/2 des Verhandlungsausschusses für die Polizeidienste vom 18. Juni 2001;

Aufgrund der Stellungnahme des Finanzinspektors vom 30. März 2001, 15.

Oktober 2001, 18. Oktober 2001 und 3. Dezember 2001;

Aufgrund der Stellungnahme des Ministers der Justiz vom 27. Juni 2002;

In der Erwägung, dass die Stellungnahme des Bürgermeisterbeirates nicht ordnungsgemäss innerhalb der vorgeschriebenen Frist abgegeben worden ist und keine Fristverlängerung beantragt worden ist; dass sie demzufolge übergangen worden ist;

In der Erwägung, dass es in dieser Übergangszeit und angesichts der neuen Polizeidienstgrade und der damit verbundenen Zuständigkeiten dringend notwendig ist, eine deutliche Einheitlichkeit der verschiedenen Polizeiuniformen zu erreichen und ihr die nötige Bekanntheit zu geben;

Auf Vorschlag Unseres Ministers des Innern Haben Wir beschlossen und erlassen Wir: Artikel 1 - Unbeschadet des Artikels 23 Absatz 2 des Königlichen Erlasses vom 26. März 2001 zur Ausführung der Artikel 13, 27 Absatz 2 und 5 und 53 des Gesetzes vom 27. Dezember 2000 zur Festlegung verschiedener Bestimmungen in Bezug auf die Rechtsstellung des Personals der Polizeidienste und zur Festlegung verschiedener anderer Übergangsbestimmungen tragen die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei die Schulterstücke, Kragenspiegel und Schulterschlaufen, wie sie jeweils in Anlage 1 festgelegt sind.

Art. 2 - Die technischen Merkmale der Schulterstücke, der Kragenspiegel, der Schulterschlaufen und der Abzeichen der Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei sind in Anlage 2 festgelegt.

Art. 3 - Ausser wenn die Umstände es nicht zulassen, tragen die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei, die gegenüber einer Person in Zivilkleidung auftreten, oder zumindest eines von ihnen die Einsatz-Armbinde, deren Modell in Anlage 3 festgelegt ist, wenn ihre Eigenschaft nur auf diese Weise deutlich gemacht werden kann.

Art. 4 - Die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei tragen gemäss den Dienstanweisungen die Warnweste, deren Modell in Anlage 4 festgelegt ist.

Art. 5 - Im Königlichen Erlass vom 24. April 1995 zur Regelung des Uniformtragens bei der Gemeindepolizei wird Folgendes aufgehoben: 1. die Nummern 1, 3 und 4 von Anlage 5, 2.die ärmellose Weste der Verkehrskleidung, wie in den Anlagen 7, 8 und 9 aufgeführt, 3. die Abbildungen von Anlage 10 in Bezug auf die Schulterstücke, die Kragenspiegel, die Schulterschlaufen und die ärmellose Weste der Verkehrskleidung. Art. 6 - Vorliegender Erlass wird mit 1. Juni 2002 wirksam.

Art. 7 - Unser Minister des Innern ist mit der Ausführung des vorliegenden Erlasses beauftragt.

Gegeben zu Brüssel, den 4. September 2002 ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern A. DUQUESNE Pour la consultation du tableau, voir image Gesehen, um Unserem Erlass vom 4. September 2002 zur Regelung des Tragens der Dienstgradabzeichen durch die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei beigefügt zu werden ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern A. DUQUESNE Pour la consultation du tableau, voir image Gesehen, um Unserem Erlass vom 4. September 2002 zur Regelung des Tragens der Dienstgradabzeichen durch die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei beigefügt zu werden ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern A. DUQUESNE

Pour la consultation du tableau, voir image Gesehen, um Unserem Erlass vom 4. September 2002 zur Regelung des Tragens der Dienstgradabzeichen durch die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei beigefügt zu werden ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern A. DUQUESNE Pour la consultation du tableau, voir image Gesehen, um Unserem Erlass vom 4. September 2002 zur Regelung des Tragens der Dienstgradabzeichen durch die Personalmitglieder des Einsatzkaders der lokalen und der föderalen Polizei beigefügt zu werden ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern A. DUQUESNE Vu pour être annexé à Notre arrêté du 11 avril 2005.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, P. DEWAEL

Etaamb propose le contenu du Moniteur Belge trié par date de publication et de promulgation, traité pour le rendre facilement lisible et imprimable, et enrichi par un contexte relationnel.
^