Arrêté Royal du 13 mars 2000
publié le 07 juin 2000
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de dispositions légales de 1997 modifiant la nouvelle loi communale

source
ministere de l'interieur
numac
2000000131
pub.
07/06/2000
prom.
13/03/2000
moniteur
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=fr&(...)
Document Qrcode

13 MARS 2000. - Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de dispositions légales de 1997 modifiant la nouvelle loi communale


ALBERT II, Roi des Belges, A tous, présents et à venir, Salut.

Vu la loi du 31 décembre 1983Documents pertinents retrouvés type loi prom. 31/12/1983 pub. 11/12/2007 numac 2007000934 source service public federal interieur Loi de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone. - Coordination officieuse en langue allemande fermer de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone, notamment l'article 76, § 1er, 1° et § 3, remplacé par la loi du 18 juillet 1990;

Vu les projets de traduction officielle en langue allemande - de l'article 1er et du chapitre Ier de la loi du 3 avril 1997Documents pertinents retrouvés type loi prom. 03/04/1997 pub. 06/06/1997 numac 1997000208 source ministere de l'interieur et ministere de la justice Loi portant modification de la nouvelle loi communale, de la loi du 2 décembre 1957 sur la gendarmerie et de la loi du 27 décembre 1973 relative au statut du personnel du corps opérationnel de la gendarmerie fermer portant modification de la nouvelle loi communale, de la loi du 2 décembre 1957 sur la gendarmerie et de la loi du 27 décembre 1973 relative au statut du personnel du corps opérationnel de la gendarmerie, - de la loi du 14 avril 1997Documents pertinents retrouvés type loi prom. 14/04/1997 pub. 03/06/1997 numac 1997000360 source ministere de l'interieur Loi modifiant l'article 67 de la nouvelle loi communale fermer modifiant l'article 67 de la nouvelle loi communale, établis par le Service central de traduction allemande du Commissariat d'arrondissement adjoint à Malmedy;

Sur la proposition de Notre Ministre de l'Intérieur, Nous avons arrêté et arrêtons :

Article 1er.Les textes figurant respectivement aux annexes 1 et 2 du présent arrêté constituent la traduction officielle en langue allemande : - de l'article 1er et du chapitre Ier de la loi du 3 avril 1997Documents pertinents retrouvés type loi prom. 03/04/1997 pub. 06/06/1997 numac 1997000208 source ministere de l'interieur et ministere de la justice Loi portant modification de la nouvelle loi communale, de la loi du 2 décembre 1957 sur la gendarmerie et de la loi du 27 décembre 1973 relative au statut du personnel du corps opérationnel de la gendarmerie fermer portant modification de la nouvelle loi communale, de la loi du 2 décembre 1957 sur la gendarmerie et de la loi du 27 décembre 1973 relative au statut du personnel du corps opérationnel de la gendarmerie; - de la loi du 14 avril 1997Documents pertinents retrouvés type loi prom. 14/04/1997 pub. 03/06/1997 numac 1997000360 source ministere de l'interieur Loi modifiant l'article 67 de la nouvelle loi communale fermer modifiant l'article 67 de la nouvelle loi communale.

Art. 2.Notre Ministre de l'Intérieur est chargé de l'exécution du présent arrêté.

Donné à Bruxelles, le 13 mars 2000.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, A. DUQUESNE

Bijlage 1 - Annexe 1 MINISTERIUM DES INNERN UND MINISTERIUM DER JUSTIZ 3. APRIL 1997 - Gesetz zur Abänderung des neuen Gemeindegesetzes, des Gesetzes vom 2.Dezember 1957 über die Gendarmerie und des Gesetzes vom 27. Dezember 1973 über das Statut des Personals des operativen Korps der Gendarmerie ALBERT II., König der Belgier, Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Die Kammern haben das Folgende angenommen, und Wir sanktionieren es: Artikel 1 - Vorliegendes Gesetz regelt eine in Artikel 78 der Verfassung erwähnte Angelegenheit.

KAPITEL I - Abänderungen des neuen Gemeindegesetzes Art. 2 - Artikel 133 des neuen Gemeindegesetzes, abgeändert durch das Gesetz vom 27. Mai 1989, den Königlichen Erlass vom 30. Mai 1989 und das Gesetz vom 15. Juli 1992, wird durch folgenden Absatz ergänzt: « Unbeschadet der Befugnisse des Ministers des Innern, des Gouverneurs und der zuständigen kommunalen Einrichtungen ist der Bürgermeister die verantwortliche Behörde in Sachen Verwaltungspolizei auf Gemeindegebiet. » Art. 3 - Artikel 133bis desselben Gesetzes, eingefügt durch das Gesetz vom 15. Juli 1992, wird wie folgt abgeändert: 1. Im jetzigen Text des Artikels, der zu Absatz 1 wird, werden die Wörter « 133 zweiter Absatz » und « 172 erster Absatz » durch die Wörter « 133 zweiter und dritter Absatz » beziehungsweise « 172 § 1 » ersetzt.2. Der so abgeänderte Artikel wird durch folgenden Absatz ergänzt: « Der Bürgermeister legt dem Gemeinderat die allgemeinen Vereinbarungen, die er im Rahmen oder ausserhalb des Rahmens der in Artikel 10 § 1 des Gesetzes vom 5.August 1992 über das Polizeiamt erwähnten Fünfeck-Beratung in Sachen Ausführung der kommunalen verwaltungspolizeilichen Aufträge abgeschlossen hat, zur Billigung vor, insofern diese Vereinbarungen Auswirkungen haben auf die Angelegenheiten, die in den Zuständigkeitsbereich des Gemeinderates fallen. » Art. 4 - Artikel 172 desselben Gesetzes, abgeändert durch die Gesetze vom 15. Juli und 5. August 1992, wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « Art. 172 - § 1 - Der Bürgermeister ist das Oberhaupt der Gemeindepolizei bei der Ausführung ihrer verwaltungspolizeilichen Aufträge.

Ausserdem sorgt er dafür, dass über die Probleme, die die öffentliche Ordnung in der Gemeinde betreffen, zwischen dem Brigadekommandanten beziehungsweise dem Distriktkommandanten der Gendarmerie einerseits und dem Korpschef der Gemeindepolizei andererseits ein Informationsaustausch stattfindet; zu diesem Zweck lässt er sie regelmässig zusammenkommen. § 2 - Um es dem Bürgermeister zu ermöglichen, seine verwaltungspolizeiliche Verantwortung auszuüben, informiert der Korpschef der Gemeindepolizei ihn so schnell wie möglich über wichtige Ereignisse, die die öffentliche Ruhe, Sicherheit und Gesundheit stören können.

Der Korpschef erstattet dem Bürgermeister Bericht über die Sicherheitsprobleme in der Gemeinde. Er erstattet dem Bürgermeister so schnell wie möglich Bericht über die Ausführung der verwaltungspolizeilichen Aufträge auf dem Gebiet der Gemeinde und über die bereits erfolgte und noch zu erwartende Erfüllung der eingegangenen Verpflichtungen in Sachen Aufgabenverteilung unter die Polizeidienste, Koordinierung ihrer Einsätze und Ausführung der kommunalen Sicherheitspolitik.

Er informiert ihn ausserdem über die Initiativen, die die Gemeindepolizei zu ergreifen beabsichtigt und die die kommunale Sicherheitspolitik betreffen.

Er ist verpflichtet, dem Bürgermeister jeden Monat über die Arbeitsweise des Korps Bericht zu erstatten und ihn über Klagen, die von aussen kommen und die Arbeitsweise des Korps oder die Einsätze seines Personals betreffen, zu informieren. » Art. 5 - Artikel 175 desselben Gesetzes wird wie folgt abgeändert: 1. Absatz 1 wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « Bei Aufruhr, feindseligen Aufläufen oder ernsthafter und unmittelbarer Gefährdung der öffentlichen Ordnung kann der Bürgermeister oder sein Stellvertreter die Gendarmerie oder die Armee anfordern, um die öffentliche Ruhe aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen.Diese müssen der Anforderung nachkommen. » 2. In Absatz 4 werden die Wörter « können die Streitkräfte » durch die Wörter « kann die Gendarmerie oder die Armee » ersetzt.3. Absatz 5 wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « Wenn die Gendarmerie oder die Armee angefordert oder eingeschaltet wird, untersteht die Gemeindepolizei weiterhin der Amtsgewalt des Bürgermeisters und der Leitung des Korpschefs.» Wir fertigen das vorliegende Gesetz aus und ordnen an, dass es mit dem Staatssiegel versehen und durch das Belgische Staatsblatt veröffentlicht wird.

Gegeben zu Châteauneuf-de-Grasse, den 3. April 1997 ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern J. VANDE LANOTTE Mit dem Staatssiegel versehen: Der Minister der Justiz S. DE CLERCK Vu pour être annexé à Notre arrêté du 13 mars 2000.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, A. DUQUESNE

Bijlage 2 - Annexe 2 MINISTERIUM DES INNERN 14. APRIL 1997 - Gesetz zur Abänderung von Artikel 67 des neuen Gemeindegesetzes ALBERT II., König der Belgier, Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Die Kammern haben das Folgende angenommen, und Wir sanktionieren es: Artikel 1 - Vorliegendes Gesetz regelt eine in Artikel 78 der Verfassung erwähnte Angelegenheit.

Art. 2 - Artikel 67 des neuen Gemeindegesetzes, ersetzt durch das Gesetz vom 15. Dezember 1993, wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « Art. 67 - Das Besoldungsstatut des Bezirkseinnehmers wird vom König festgelegt.

Minimum und Maximum der Gehaltstabelle entsprechen Minimum und Maximum der Gehaltstabelle des lokalen Einnehmers einer Gemeinde von 15.001 bis 20.000 Einwohnern. » Art. 3 - Die jeweiligen Besoldungsstatute der Bezirkseinnehmer, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des vorliegenden Gesetzes anwendbar sind, bleiben anwendbar, bis das Besoldungsstatut gemäss dem vorliegenden Gesetz festgelegt wird.

Wir fertigen das vorliegende Gesetz aus und ordnen an, dass es mit dem Staatssiegel versehen und durch das Belgische Staatsblatt veröffentlicht wird.

Gegeben zu Brüssel, den 14. April 1997 ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern J. VANDE LANOTTE Mit dem Staatssiegel versehen: Der Minister der Justiz S. DE CLERCK Vu pour être annexé à Notre arrêté du 13 mars 2000.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, A. DUQUESNE

Etaamb propose le contenu du Moniteur Belge trié par date de publication et de promulgation, traité pour le rendre facilement lisible et imprimable, et enrichi par un contexte relationnel.
^