Arrêté Royal du 27 septembre 1999
publié le 27 octobre 1999
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de l'arrêté ministériel du 2 avril 1992 portant exécution de l'article 3bis de l'arrêté royal du 7 mai 1963 portant organisation de la lutte contre les maladies du bétail

source
ministere de l'interieur
numac
1999000725
pub.
27/10/1999
prom.
27/09/1999
moniteur
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=fr&(...)
Document Qrcode

27 SEPTEMBRE 1999. - Arrêté royal établissant la traduction officielle en langue allemande de l'arrêté ministériel du 2 avril 1992 portant exécution de l'article 3bis de l'arrêté royal du 7 mai 1963 portant organisation de la lutte contre les maladies du bétail


ALBERT II, Roi des Belges, A tous, présents et à venir, Salut.

Vu la loi du 31 décembre 1983Documents pertinents retrouvés type loi prom. 31/12/1983 pub. 11/12/2007 numac 2007000934 source service public federal interieur Loi de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone. - Coordination officieuse en langue allemande fermer de réformes institutionnelles pour la Communauté germanophone, notamment l'article 76, § 1er, 1° et § 3, remplacé par la loi du 18 juillet 1990;

Vu le projet de traduction officielle en langue allemande de l'arrêté ministériel du 2 avril 1992 portant exécution de l'article 3bis de l'arrêté royal du 7 mai 1963 portant organisation de la lutte contre les maladies du bétail, établi par le Service central de traduction allemande du Commissariat d'Arrondissement adjoint à Malmedy;

Sur la proposition de Notre Ministre de l'Intérieur, Nous avons arrêté et arrêtons :

Article 1er.Le texte annexé au présent arrêté constitue la traduction officielle en langue allemande de l'arrêté ministériel du 2 avril 1992 portant exécution de l'article 3bis de l'arrêté royal du 7 mai 1963 portant organisation de la lutte contre les maladies du bétail.

Art. 2.Notre Ministre de l'Intérieur est chargé de l'exécution du présent arrêté.

Donné à Bruxelles, le 27 septembre 1999.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, A. DUQUESNE

Annexe - Bijlage MINISTERIUM DER LANDWIRTSCHAFT 2. APRIL 1992 - Ministerieller Erlass zur Ausführung von Artikel 3bis des Königlichen Erlasses vom 7.Mai 1963 zur Organisation der Bekämpfung von Viehkrankheiten Der Minister der Landwirtschaft, Aufgrund des Gesetzes vom 24. März 1987 über die Tiergesundheit, abgeändert durch die Gesetze vom 29. Dezember 1990 und 20. Juli 1991, insbesondere des Kapitels II;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 7. Mai 1963 zur Organisation der Bekämpfung von Viehkrankheiten, abgeändert durch die Königlichen Erlasse vom 3. April 1978 und 21. Januar 1992;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 9. März 1987 über die Organisation, die Zusammensetzung und die Arbeitsweise des Rates des Fonds für Tiergesundheit und tierische Erzeugung;

Aufgrund des Ministeriellen Erlasses vom 8. April 1988 zur Festlegung zeitweiliger Massnahmen zur Bekämpfung der Rinderbrucellose, abgeändert durch die Ministeriellen Erlasse vom 26. Juli 1988, 11.

Januar 1990, 26. August 1991 und 28. Oktober 1991;

Aufgrund des Ministeriellen Erlasses vom 31. Mai 1988 zur Ausführung von Artikel 3 des Königlichen Erlasses vom 8. März 1982 über die Tilgung der klassischen Schweinepest;

Aufgrund der Stellungnahme des Rates des Fonds für Tiergesundheit und tierische Erzeugung;

Aufgrund des Einverständnisses der Finanzinspektion;

Aufgrund der am 12. Januar 1973 koordinierten Gesetze über den Staatsrat, insbesondere des Artikels 3 § 1, abgeändert durch die Gesetze vom 9. August 1980, 16. Juni 1989 und 4. Juli 1989;

Aufgrund der Dringlichkeit;

In der Erwägung, dass zur Durchführung der Bekämpfungsprogramme dringend eine Änderung in der Bezuschussung der Arbeit der Gesundheitsteams vorgenommen werden muss, Erlässt: Artikel 1 - Für die Anwendung des vorliegenden Erlasses versteht man unter: 1. « Minister »: den Minister, zu dessen Zuständigkeitsbereich die Landwirtschaft gehört, 2.« Dienst »: den Veterinärdienst des Ministeriums der Landwirtschaft, 3. « Fonds »: den Fonds für Tiergesundheit und tierische Erzeugung, 4.« zugelassener Tierarzt »: den Tierarzt, der gemäss den Bestimmungen des Königlichen Erlasses vom 15. März 1926 zur Einführung einer Grundordnung des Veterinärdienstes zugelassen worden ist.

Art. 2 - Die VoG « Zentrale Tiergesundheitsvereinigung », abgekürzt « ZTV », wird als die Zentralvereinigung zur Bekämpfung von Tierkrankheiten zugelassen, die in Artikel 3bis des Königlichen Erlasses vom 7. Mai 1963 zur Organisation der Bekämpfung von Viehkrankheiten, eingefügt durch den Königlichen Erlass vom 21. Januar 1992, erwähnt ist.

Art. 3 - § 1 - Die « ZTV » wird beauftragt, Gesundheitsteams, die sich aus einem zugelassenen Tierarzt und einer oder mehreren technischen Hilfskräften zusammensetzen, sowie das übrige Personal, das zur Erfüllung der vom Minister anvertrauten Aufgaben notwendig ist, anzuwerben. § 2 - Die zugelassenen Tierärzte, die von der ZTV aufgrund von § 1 angestellt worden sind, werden für die Dauer ihrer Anstellung vom Minister zu Bediensteten der Behörde bestimmt, die in Kapitel V des Gesetzes vom 24. März 1987 über die Tiergesundheit erwähnt sind. Dazu legen sie den Eid vor dem Friedensrichter ihres Amtssitzes ab.

Art. 4 - § 1 - Anzahl und Zusammensetzung der anzuwerbenden Gesundheitsteams und des anzuwerbenden Personals werden vom Minister nach Stellungnahme des Rates des Fonds bestimmt. Gesundheitsteams und Personal unterliegen der Kontrolle und der Gewalt des Dienstes. § 2 - Die Gesundheitsteams und das Personal sind mit der Erfüllung der Aufgaben beauftragt, die ihnen vom Dienst im Rahmen des Gesetzes vom 24. März 1987 über die Tiergesundheit anvertraut werden. Art. 5 - Für die Finanzierung der im vorliegenden Erlass vorgesehenen Massnahmen und der mit den Tätigkeiten der Gesundheitsteams und des Personals, die in Artikel 3 erwähnt sind, verbundenen Unkosten werden der ZTV vom Fonds Zuschüsse und Vorschüsse gewährt.

Art. 6 - Artikel 6 des Ministeriellen Erlasses vom 8. April 1988 zur Festlegung zeitweiliger Massnahmen zur Bekämpfung der Rinderbrucellose und die Artikel 2, 3 und 4 des Ministeriellen Erlasses vom 31. Mai 1988 zur Ausführung von Artikel 3 des Königlichen Erlasses vom 8. März 1982 über die Tilgung der klassischen Schweinepest werden aufgehoben.

Brüssel, den 2. April 1992 A. BOURGEOIS Vu pour être annexé à Notre arrêté du 27 septembre 1999.

ALBERT Par le Roi : Le Ministre de l'Intérieur, A. DUQUESNE

Etaamb propose le contenu du Moniteur Belge trié par date de publication et de promulgation, traité pour le rendre facilement lisible et imprimable, et enrichi par un contexte relationnel.
^