Koninklijk Besluit van 03 februari 2002
gepubliceerd op 23 februari 2002
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van het koninklijk besluit van 13 december 2001 waarbij de onmiddellijke inbezitneming van sommige percelen gelegen op het grondgebied van de gemeenten Welkenraedt, Limbourg, Baelen, E

bron
ministerie van binnenlandse zaken
numac
2002000089
pub.
23/02/2002
prom.
03/02/2002
staatsblad
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=nl&(...)
Document Qrcode

3 FEBRUARI 2002. - Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van het koninklijk besluit van 13 december 2001 waarbij de onmiddellijke inbezitneming van sommige percelen gelegen op het grondgebied van de gemeenten Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen en Raeren van algemeen nut wordt verklaard


ALBERT II, Koning der Belgen, Aan allen die nu zijn en hierna wezen zullen, Onze Groet.

Gelet op de wet van 31 december 1983 tot hervorming der instellingen voor de Duitstalige Gemeenschap, inzonderheid op artikel 76, § 1, 1°, en § 3, vervangen bij de wet van 18 juli 1990;

Gelet op het ontwerp van officiële Duitse vertaling van het koninklijk besluit van 13 december 2001 waarbij de onmiddellijke inbezitneming van sommige percelen gelegen op het grondgebied van de gemeenten Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen en Raeren van algemeen nut wordt verklaard, opgemaakt door de Centrale dienst voor Duitse vertaling van het Adjunct-arrondissementscommissariaat in Malmedy;

Op de voordracht van Onze Minister van Binnenlandse Zaken, Hebben Wij besloten en besluiten Wij :

Artikel 1.De bij dit besluit gevoegde tekst is de officiële Duitse vertaling van het koninklijk besluit van 13 december 2001 waarbij de onmiddellijke inbezitneming van sommige percelen gelegen op het grondgebied van de gemeenten Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen en Raeren van algemeen nut wordt verklaard.

Art. 2.Onze Minister van Binnenlandse Zaken is belast met de uitvoering van dit besluit.

Gegeven te Brussel, 3 februari 2002.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, A. DUQUESNE

Bijlage MINISTERIUM DES VERKEHRSWESENS UND DER INFRASTRUKTUR 13. DEZEMBER 2001 - Königlicher Erlass zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit der sofortigen Inbesitznahme bestimmter Parzellen auf dem Gebiet der Gemeinden Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen und Raeren ALBERT II., König der Belgier, Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Aufgrund des Gesetzes vom 23. Juli 1926 zur Gründung der Nationalen Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen, insbesondere des Artikels 1bis, ersetzt durch das Gesetz vom 21. März 1991;

Aufgrund des Gesetzes vom 26. Juli 1962 bezüglich der Enteignungen zum Nutzen der Allgemeinheit und der Konzessionen für den Bau von Autobahnen, abgeändert durch das Gesetz vom 7. Juli 1978, insbesondere des Artikels 5;

Aufgrund des Gesetzes vom 21. März 1991 zur Umstrukturierung bestimmter öffentlicher Wirtschaftsunternehmen, insbesondere des Artikels 10 § 2 Nr. 2;

Aufgrund des Königlichen Erlasses Nr. A/97049/B48.2.5/B1 vom 21. März 1997 zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit der sofortigen Inbesitznahme bestimmter Parzellen auf dem Gebiet der Gemeinden Raeren und Kelmis;

In der Erwägung, dass die Inbesitznahme der Parzellen, die auf den Plänen Nr. 722-21-1, 723-21-1, 724-21-1, 725-21-1, 731-21-1, 732-21-1, 733-21-1, 734-21-1, 735-21-1, 741-21-1, 742-21-1, 743-21-1, 744-21-1 und 745-21-1 angegeben sind und auf dem Gebiet der Gemeinden Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen und Raeren liegen, für die Verwirklichung der Hochgeschwindigkeitslinie Brüssel-Köln (Teilstrecke Forêt de Grünhaut-Raeren) notwendig ist;

In der Erwägung, dass es für den Anschluss der Hochgeschwindigkeitslinie an die bestehende Eisenbahnlinie 37 unerlässlich ist, die Inbesitznahme der Parzellen, die auf dem dem Königlichen Erlass Nr. A/97049/B48.2.5/B1 vom 21. März 1997 beigefügten Plan Nr. 752-21-2 (ET-D1/752000/HT2) angegeben sind, durch die Inbesitznahme der auf dem Plan Nr. 752-21-3 angegebenen und auf dem Gebiet der Gemeinde Raeren gelegenen Parzellen zu vervollständigen.

In der Erwägung, dass die Föderalregierung am 17. Oktober 2000 bestätigt hat, dass die gesamte HGZ-Infrastruktur von Grenze zu Grenze verwirklicht werden muss;

In der Erwägung, dass die Hochgeschwindigkeitslinie zwischen Lüttich und der deutschen Grenze infolge dieser Planung im Jahr 2006 in Betrieb genommen werden muss;

In der Erwägung, dass die Planung für die Verwirklichung der Hochgeschwindigkeitslinie zwischen Lüttich und der deutschen Grenze mit internationalen Abkommen im Zugverkehr verbunden ist;

In der Erwägung, dass es wegen der für die Arbeiten erforderlichen Frist notwendig ist, die betreffenden Parzellen sofort zum Nutzen der Allgemeinheit in Besitz zu nehmen;

Auf Vorschlag Unseres Ministers der Mobilität und des Transportwesens Haben Wir beschlossen und erlassen Wir: Artikel 1 - Im Rahmen der Verwirklichung der Hochgeschwindigkeitslinie Brüssel-Köln (Teilstrecke Forêt de Grünhaut-Raeren) ist es zum Nutzen der Allgemeinheit erforderlich, die Parzellen, die auf dem Gebiet der Gemeinden Welkenraedt, Limbourg, Baelen, Eupen, Lontzen und Raeren liegen und in den vorliegendem Erlass beigefügten Plänen Nr. 722-21-1, 723-21-1, 724-21-1, 725-21-1, 731-21-1, 732-21-1, 733-21-1, 734-21-1, 735-21-1, 741-21-1, 742-21-1, 743-21-1, 744-21-1, 745-21-1 und 752-21-3 aufgenommen sind, sofort in Besitz zu nehmen.

Art. 2 - In Ermangelung einer gütlichen Abtretung werden die auf den oben erwähnten Plänen angegebenen, zur Durchführung der betreffenden Arbeiten notwendigen Parzellen gemäss den Bestimmungen des Gesetzes vom 26. Juli 1962 bezüglich der Enteignungen zum Nutzen der Allgemeinheit und der Konzessionen für den Bau von Autobahnen, insbesondere des Artikels 5, enteignet und in Besitz genommen.

Art. 3 - Unser Minister der Mobilität und des Transportwesens ist mit der Ausführung vorliegenden Erlasses beauftragt.

Gegeben zu Brüssel, den 13. Dezember 2001 ALBERT Von Königs wegen: Die Ministerin der Mobilität und des Transportwesens I. DURANT Die im vorhergehenden Erlass erwähnten Pläne wurden bereits im Belgisches Staatsblatt Nr. 22 vom 24. Januar 2002, S. 2452-2496, veröffentlicht.

Gezien om te worden gevoegd bij Ons besluit van 3 februari 2002.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, A. DUQUESNE

Etaamb biedt de inhoud van de Belgisch Staatsblad aan gesorteerd op afkondigings- en publicatiedatum, behandeld om gemakkelijk leesbaar en afprintbaar te zijn, en verrijkt met een relationele context.
^