Koninklijk Besluit van 14 april 1997
gepubliceerd op 05 augustus 1997
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van de koninklijke besluiten van 4 april 1996 en van 18 december 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van

bron
ministerie van binnenlandse zaken
numac
1997000271
pub.
05/08/1997
prom.
14/04/1997
staatsblad
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=nl&(...)
Document Qrcode

14 APRIL 1997. Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van de koninklijke besluiten van 4 april 1996 en van 18 december 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van brand en ontploffing waaraan de nieuwe gebouwen moeten voldoen


ALBERT II, Koning der Belgen, Aan allen die nu zijn en hierna wezen zullen, Onze Groet.

Gelet op de wet van 31 december 1983 tot hervorming der instellingen voor de Duitstalige Gemeenschap, inzonderheid op artikel 76, 1, 1° en 3, vervangen door de wet van 18 juli 1990;

Gelet op de ontwerpen van officiële Duitse vertaling van het koninklijk besluit van 4 april 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van brand en ontploffing waaraan de nieuwe gebouwen moeten voldoen, van het koninklijk besluit van 18 december 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van brand en ontploffing waaraan de nieuwe gebouwen moeten voldoen, opgemaakt door de Centrale dienst voor Duitse vertaling van het adjunct-arrondissementscommissariaat in Malmedy;

Op de voordracht van Onze Minister van Binnenlandse Zaken, Hebben Wij besloten en besluiten Wij :

Artikel 1.De bij dit besluit respectievelijk in bijlagen 1 en 2 gevoegde teksten zijn de officiële Duitse vertaling : van het koninklijk besluit van 4 april 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van brand en ontploffing waaraan de nieuwe gebouwen moeten voldoen, van het koninklijk besluit van 18 december 1996 tot wijziging van het koninklijk besluit van 7 juli 1994 tot vaststelling van de basisnormen voor de preventie van brand en ontploffing waaraan de nieuwe gebouwen moeten voldoen.

Art. 2.Onze Minister van Binnenlandse Zaken is belast met de uitvoering van dit besluit.

Gegeven te Brussel, 14 april 1997.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, J. VANDE LANOTTE Bijlage 1 MINISTERIUM DER INNERN 4. APRIL 1996 Königlicher Erlasss zur Abänderung des Königlichen Erlasses vom 7.Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung ALBERT II., König der Belgier Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Aufgrund des Gesetzes vom 30. Juli 1979 über die Brand- und Explosionsverhütung sowie über die Haftpflichtversicherung in diesen Fällen, insbesondere des Artikels 2, abgeändert durch das Gesetz vom 22. Mai 1990; Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 7. Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung, insbesondere des Artikels 6;

Aufgrund der Stellungnahme des Hohen Rates für Brand- und Explosionsschutz vom 25. Januar 1996;

Aufgrund der Stellungnahme der Finanzinspektion vom 11. März 1996;

Aufgrund der am 12. Januar 1973 koordinierten Gesetze über den Staatsrat, insbesondere des Artikels 3 1, abgeändert durch das Gesetz vom 4. Juli 1989;

Aufgrund der Dringlichkeit;

In der Erwägung, dass die die niedrigen Gebäude betreffende Anlage 2 des vorerwähnten Königlichen Erlasses am 26. April 1996 in Kraft tritt;

In der Erwägung, dass die in dieser Anlage festgelegten technischen Vorschriften zur Zeit zur Revision anstehen;

In der Erwägung, dass es daher unbedingt notwendig ist, das Datum des Inkrafttretens der vorerwähnten Anlage aufzuschieben, und dass diese Massnahme vor dem 26. April 1996 getroffen werden muss;

Auf Vorschlag Unseres Ministers des Innern, Unseres Ministers der Beschäftigung und der Arbeit und Unseres Staatssekretärs für Sicherheit und aufgrund der Stellungnahme Unserer Minister, die im Rat darüber beraten haben, Haben Wir beschlossen und erlassen Wir:

Artikel 1.In Artikel 6 Absatz 2 des Königlichen Erlasses vom 7. Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung werden die Wörter « ein Jahr nach der Veröffentlichung vorliegenden Erlasses im Belgischen Staatsblatt » durch die Wörter « am 1. Januar 1997 » ersetzt.

Art. 2.Vorliegender Erlass tritt am Tag seiner Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt in Kraft.

Art. 3.Unser Minister des Innern, Unser Minister der Beschäftigung und der Arbeit und Unser Staatssekretär für Sicherheit sind, jeder für seinen Bereich, mit der Ausführung des vorliegenden Erlasses beauftragt.

Gegeben zu Ciergnon, den 4. April 1996 ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern J. VANDE LANOTTE Die Ministerin der Beschäftigung und der Arbeit Frau M. SMET Der Staatssekretär für Sicherheit J. PEETERS Gezien om te worden gevoegd bij Ons besluit van 14 april 1997.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, J. VANDE LANOTTE Bijlage 2 MINISTERIUM DES INNERN 1 8. DEZEMBER 1996 Königlicher Erlass zur Abänderung des Königlichen Erlasses vom 7.Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung ALBERT II, König der Belgier Allen Gegenwärtigen und Zukünftigen, Unser Gruss! Aufgrund des Gesetzes vom 30. Juli 1979 über die Brand- und Explosionsverhütung sowie über die Haftpflichtversicherung in diesen Fällen, insbesondere des Artikels 2, abgeändert durch das Gesetz vom 22. Mai 1990; Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 7. Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung, abgeändert durch den Königlichen Erlass vom 4.

April 1996, insbesondere der Artikel 5 und 6;

Aufgrund der vom Hohen Rat für Brand- und Explosionsschutz in seinen Sitzungen vom 24. Oktober 1996 und 28. November 1996 abgegebenen Stellungnahme;

Aufgrund der Stellungnahme der Finanzinspektion vom 2. Dezember 1996;

Aufgrund der am 12. Januar 1973 koordinierten Gesetze über den Staatsrat, insbesondere des Artikels 3 1, ersetzt durch das Gesetz vom 9. August 1980 und abgeändert durch die Gesetze vom 16.Juni 1989, 4.

Juli 1989, 6. April 1995 und 4. August 1996;

Aufgrund der Dringlichkeit;

In der Erwägung, dass Artikel 5 des Königlichen Erlasses vom 7. Juli 1994 den Königlichen Erlass vom 4. April 1972 zur Festlegung der in der belgischen Norm NBN 713-010 über den Brandschutz in hohen Gebäuden aufgenommenen allgemeinen Bedingungen, abgeändert durch den Königlichen Erlass vom 10. November 1974, aufgehoben hat;

In der Erwägung, dass es notwendig ist, so schnell wie möglich Massnahmen zu treffen, die es gegebenenfalls ermöglichen, Abweichungen zu gewähren für Bauwerke, für die eine gültige Baugenehmigung besteht, die auf der Grundlage der Regelung des vorerwähnten Königlichen Erlasses vom 4. April 1972 ausgestellt wurde;

In der Erwägung, dass die die niedrigen Gebäude betreffende Anlage 2 des vorerwähnten Königlichen Erlasses am 1. Januar 1997 in Kraft tritt;

In der Erwägung, dass die in dieser Anlage festgelegten technischen Vorschriften zur Zeit zur Revision anstehen;

In der Erwägung, dass es unmöglich ist, vor dem 1. Januar 1997 diese Revision abzuschliessen und die erforderlichen Besprechungen vorzunehmen;

In der Erwägung, dass es demzufolge unbedingt notwendig ist, das Datum des Inkrafttretens der vorerwähnten Anlage aufzuschieben, und dass diese Massnahme vor dem 1. Januar 1997 getroffen werden muss;

In der Erwägung, dass die Vorschriften betreffend die Industriegebäude ebenfalls zur Revision anstehen;

In der Erwägung, dass es demzufolge notwendig ist, die Anwendung der Grundnormen betreffend die Industriegebäude so schnell wie möglich auszusetzen;

Auf Vorschlag Unseres Ministers des Innern, Unseres Ministers der Beschäftigung und der Arbeit, Unseres Ministers des Transportwesens und Unseres Staatssekretärs für Sicherheit und aufgrund der Stellungnahme Unserer Minister, die im Rat darüber beraten haben, Haben Wir beschlossen und erlassen Wir :

Art. 4.Artikel 5 des Königlichen Erlasses vom 7. Juli 1994 zur Festlegung der bei Neubauten zu beachtenden Grundnormen zur Brand- und Explosionsverhütung wird durch folgende Absätze ergänzt: « Für Bauwerke, für die eine Baugenehmigung auf der Grundlage der Regelung des vorerwähnten Königlichen Erlasses vom 4. April 1972 ausgestellt wurde, kann der Minister des Innern Abweichungen von den durch den Königlichen Erlass vom 4. April 1972 vorgeschriebenen Normen gewähren.

Der Antrag auf Abweichung ist jedoch nur zulässig, wenn die Baugenehmigung am Tag, an dem der Antrag per Einschreiben an den Präsidenten der durch Ministeriellen Erlass vom 5. Mai 1995 gegründeten Kommission für Gleichwertigkeit und Abweichung ergeht, gültig ist.

Der Minister holt die Stellungnahme der vorerwähnten Kommission ein, die diese Stellungnahme gemäss den Bestimmungen von Artikel 1 Absatz 3 des vorerwähnten Königlichen Erlasses vom 4. April 1972 abgibt. »

Art. 5.In Artikel 6 Absatz 2 desselben Erlasses werden die Wörter « ein Jahr nach der Veröffentlichung vorliegenden Erlasses im Belgischen Staatsblatt » durch die Wörter « am 31. Dezember 1997 » ersetzt.

Art. 6.Punkt 1 der Anlage 1 desselben Erlasses wird wie folgt ergänzt: « 1.12 Industriegebäude: Gebäude oder Gebäudeteil, das beziehungsweise der aufgrund seiner Bauweise oder Einrichtung bestimmt ist für industrielle Erzeugung oder Lagerung von Material oder Gütern, industriellen Anbau oder industrielle Lagerung von Pflanzen oder industrielle Tierhaltung. »

Art. 7.Punkt 0.2 der Anlage 2 desselben Erlasses wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « 0.2 Anwendungsbereich Vorliegende Anlage ist anwendbar auf alle niedrigen Gebäude, für die das Baugesuch nach dem 31. Dezember 1997 eingereicht wird.

Industriegebäude und Einfamilienhäuser sind vom Anwendungsbereich vorliegender Anlage jedoch ausgeschlossen.

Der König erlässt die Grundnormen für Industriegebäude innerhalb einer Frist von 12 Monaten nach Inkrafttreten vorliegenden Erlasses. »

Art. 8.Punkt 0.2 der Anlage 3 desselben Erlasses wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « 0.2 Anwendungsbereich Vorliegende Anlage ist anwendbar auf alle mittelhohen Gebäude, für die das Baugesuch nach dem 26. Mai 1995 eingereicht worden ist.

Industriegebäude und Einfamilienhäuser sind vom Anwendungsbereich vorliegender Anlage jedoch ausgeschlossen.

Der König erlässt die Grundnormen für Industriegebäude innerhalb einer Frist von 12 Monaten nach Inkrafttreten vorliegenden Erlasses. »

Art. 9.Punkt 0.2 der Anlage 4 desselben Erlasses wird durch folgende Bestimmung ersetzt: « 0.2 Anwendungsbereich Vorliegende Anlage ist anwendbar auf alle hohen Gebäude, für die das Baugesuch nach dem 26. Mai 1995 eingereicht worden ist.

Industriegebäude sind vom Anwendungsbereich vorliegender Anlage ausgeschlossen.

Der König erlässt die Grundnormen für Industriegebäude innerhalb einer Frist von 12 Monaten nach Inkrafttreten vorliegenden Erlasses. »

Art. 10.Vorliegender Erlass tritt am Tag seiner Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt in Kraft.

Art. 11.Unser Minister des Innern, Unser Minister der Beschäftigung und der Arbeit, Unser Minister des Transportwesens und Unser Staatssekretär für Sicherheit sind, jeder für seinen Bereich, mit der Ausführung dieses Erlasses beauftragt.

Gegeben zu Brüssel, den 18. Dezember 1996.

ALBERT Von Königs wegen: Der Minister des Innern J. VANDE LANOTTE Die Ministerin der Beschäftigung und der Arbeit Frau M. SMET Der Minister des Transportwesens M. DAERDEN Der Staatssekretär für Sicherheit J. PEETERS Gezien om te worden gevoegd bij Ons besluit van 14 april 1997.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, J. VANDE LANOTTE

Etaamb biedt de inhoud van de Belgisch Staatsblad aan gesorteerd op afkondigings- en publicatiedatum, behandeld om gemakkelijk leesbaar en afprintbaar te zijn, en verrijkt met een relationele context.
^