Koninklijk Besluit van 26 juni 2002
gepubliceerd op 06 augustus 2002
OpenJustice.be: Open Data & Open Source

Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van het ministerieel besluit van 15 oktober 2001 tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens

bron
ministerie van binnenlandse zaken
numac
2002000501
pub.
06/08/2002
prom.
26/06/2002
staatsblad
https://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=nl&(...)
Document Qrcode

26 JUNI 2002. - Koninklijk besluit tot vaststelling van de officiële Duitse vertaling van het ministerieel besluit van 15 oktober 2001Relevante gevonden documenten type ministerieel besluit prom. 15/10/2001 pub. 13/12/2001 numac 2001022760 bron ministerie van sociale zaken, volksgezondheid en leefmilieu Ministerieel besluit tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens sluiten tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens


ALBERT II, Koning der Belgen, Aan allen die nu zijn en hierna wezen zullen, Onze Groet.

Gelet op de wet van 31 december 1983 tot hervorming der instellingen voor de Duitstalige Gemeenschap, inzonderheid op artikel 76, § 1, 1°, en § 3, vervangen bij de wet van 18 juli 1990;

Gelet op het ontwerp van officiële Duitse vertaling van het ministerieel besluit van 15 oktober 2001Relevante gevonden documenten type ministerieel besluit prom. 15/10/2001 pub. 13/12/2001 numac 2001022760 bron ministerie van sociale zaken, volksgezondheid en leefmilieu Ministerieel besluit tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens sluiten tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens, opgemaakt door de Centrale dienst voor Duitse vertaling van het Adjunct-arrondissementscommissariaat in Malmedy;

Op de voordracht van Onze Minister van Binnenlandse Zaken, Hebben Wij besloten en besluiten Wij :

Artikel 1.De bij dit besluit gevoegde tekst is de officiële Duitse vertaling van het ministerieel besluit van 15 oktober 2001Relevante gevonden documenten type ministerieel besluit prom. 15/10/2001 pub. 13/12/2001 numac 2001022760 bron ministerie van sociale zaken, volksgezondheid en leefmilieu Ministerieel besluit tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens sluiten tot vaststelling van de criteria voor de erkenning van geneesheren-specialisten in het beheer van gezondheidsgegevens.

Art. 2.Onze Minister van Binnenlandse Zaken is belast met de uitvoering van dit besluit.

Gegeven te Brussel, 26 juni 2002.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, A. DUQUESNE

Bijlage - Annexe MINISTERIUM DER SOZIALEN ANGELEGENHEITEN, DER VOLKSGESUNDHEIT UND DER UMWELT 15. OKTOBER 2001 - Ministerieller Erlass zur Festlegung der Kriterien für die Zulassung von Fachärzten für Gesundheitsdatenverwaltung Die Ministerin der Volksgesundheit, Aufgrund des Königlichen Erlasses Nr.78 vom 10. November 1967 über die Ausübung der Gesundheitspflegeberufe, insbesondere des Artikels 35sexies, eingefügt durch das Gesetz vom 19. Dezember 1990;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 21. April 1983 zur Festlegung der Modalitäten für die Zulassung von Fachärzten und Allgemeinmedizinern, insbesondere des Artikels 3;

Aufgrund des Königlichen Erlasses vom 25. November 1991 zur Festlegung der Liste der besonderen Berufsbezeichnungen, die den Fachkräften für Heilkunde, Zahnheilkunde einbegriffen, vorbehalten sind, insbesondere des Artikels 1, abgeändert durch die Königlichen Erlasse vom 22. Juni 1993, 8. November 1995 und 11. April 1999, und des Artikels 2, abgeändert durch die Königlichen Erlasse vom 22. Juni 1993, 8.

November 1995, 12. März 1997 und 11. April 1999;

Aufgrund der Stellungnahme des Hohen Rates der Fachärzte und der Allgemeinmediziner vom 12. Oktober 2000;

Aufgrund des Gutachtens 31.325/1/V des Staatsrates vom 19. Juli 2001, Erlässt: KAPITEL I - Begriffsbestimmungen Artikel 1 - Für die Anwendung des vorliegenden Erlasses versteht man unter: 1. Gesundheitsdaten: a) die anamnestischen, klinischen, medizinisch-technischen, diagnostischen, therapeutischen und sozioökonomischen Daten in Bezug auf Patienten, b) die epidemiologischen Daten in Bezug auf den körperlichen oder geistigen Gesundheitszustand gesunder oder kranker Bevölkerungen, ob sie mit der Krankheit oder mit Krankheitserregern, dem Umfeld oder dem sozioökonomischen Kontext in Zusammenhang stehen oder nicht, c) die Daten in Bezug auf die Gesundheitssysteme, die Kosten und die Effizienz der Gesundheitsinterventionen und allgemeinen Programme für Gesundheitsinterventionen, 2.Verwaltung: die Sammlung, Speicherung, Übermittlung, Kodierung und Analyse der Daten und die Verwendung der Ergebnisse sowie die Entwicklung geeigneter Hilfsmittel.

KAPITEL II - Zulassungskriterien Art. 2 - Folgende Personen können, unter der Bedingung, dass sie die in Artikel 3 erwähnten Kriterien erfüllen, als Fachärzte für Gesundheitsdatenverwaltung zugelassen werden: 1. Inhaber des in Artikel 2 des Königlichen Erlasses Nr.78 vom 10.

November 1967 über die Ausübung der Gesundheitspflegeberufe erwähnten gesetzlichen Diploms, die mindestens zwei Jahre Erfahrung im klinischen Bereich nachweisen, 2. Allgemeinmediziner oder Fachärzte, die Inhaber einer der besonderen Berufsbezeichnungen sind, die erwähnt sind im Königlichen Erlass vom 25.November 1991 zur Festlegung der Liste der besonderen Berufsbezeichnungen, die den Fachkräften für Heilkunde, Zahnheilkunde einbegriffen, vorbehalten sind, und die darüber hinaus besondere Fachkenntnis im Bereich Gesundheitsdatenverwaltung besitzen.

Art. 3 - § 1 - Um zur Führung der besonderen Berufsbezeichnung eines Facharztes für Gesundheitsdatenverwaltung zugelassen zu werden, müssen die in Artikel 2 erwähnten Personen an einer Ausbildung von mindestens zwei Jahren teilgenommen haben, die folgenden Kriterien entspricht: 1. Es muss sich um eine spezifische universitäre Ausbildung handeln, die mindestens einer einjährigen Vollzeitausbildung entspricht und zumindest folgende Sachgebiete zum Gegenstand hat: a) Informatik, Telematik und Verwaltung von Datenbanken, b) Statistik und Epidemiologie, c) Kodierung von Pathologien, d) Registrierung medizinischer Daten, e) Grundsätze der Gesundheitsökonomie, Management und Kommunikation, f) Organisation der Gesundheitspflege in Belgien und in anderen Ländern, g) belgische und internationale Rechtsvorschriften über den Schutz personenbezogener Daten und über klinische Versuche, h) belgische Rechtsvorschriften über Krankenhäuser, i) Programme für Gesundheitsinterventionen und allgemeine Verwaltung von Pathologien, j) Programme für Qualitätssicherung.2. Die betreffenden Personen müssen in einer oder mehreren zugelassenen Praktikumseinrichtungen ein Praktikum absolviert haben, das einer Vollzeitbeschäftigung von mindestens einem Jahr entspricht.3. Sie müssen eine originelle Arbeit mit Bezug auf die Verwaltung von Gesundheitsdaten veröffentlicht oder vor einem aus Fachleuten zusammengesetzten Prüfungsausschuss vorgestellt haben. § 2 - In Artikel 2 Nr. 2 erwähnte Ärzte dürfen das in § 1 Nr. 2 vorgesehene Praktikum während ihrer Ausbildung als Facharztanwärter für einen der in Artikel 1 des oben erwähnten Königlichen Erlasses vom 25. November 1991 erwähnten Fachbereiche absolvieren. KAPITEL III - Kriterien für die Aufrechterhaltung der Zulassung Art. 4 - Zur Aufrechterhaltung der Zulassung muss der Facharzt für Gesundheitsdatenverwaltung den Beweis erbringen: 1. dass er seine Kenntnisse im Bereich Gesundheitsdatenverwaltung unterhält und entwickelt, 2.dass er an Veröffentlichungen angemessenen Niveaus mit Bezug auf die Verwaltung von Gesundheitsdaten oder die Entwicklung von Instrumenten für die Verwaltung medizinischer Daten mitwirkt.

KAPITEL IV - Kriterien für die Zulassung von Praktikumseinrichtungen und Praktikumsleitern Art. 5 - § 1 - Als Praktikumseinrichtung im Sinne von Artikel 3 Nr. 2 des vorliegenden Erlasses kann eine Krankenhaus-, Forschungs- oder Verwaltungseinheit zugelassen werden, in der die Verwaltung medizinischer Daten einen wesentlichen Tätigkeitsbereich darstellt und die über eine angemessene Informatik- und Telematikinfrastruktur verfügt. § 2 - Der Praktikumsleiter ist zugelassener Facharzt für Gesundheitsdatenverwaltung.

KAPITEL V - Übergangsbestimmungen Art. 6 - § 1 - Innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum des In-Kraft-Tretens des vorliegenden Erlasses kann als Facharzt für Gesundheitsdatenverwaltung zugelassen werden, wer als Arzt während vier Jahren hauptberuflich 1. Gesundheitsdaten verwaltet und/oder für die Verwaltung dieser Daten bestimmte Instrumente entwickelt hat 2.und wissenschaftliche Arbeit mit Bezug auf die Verwaltung von Gesundheitsdaten verrichtet hat oder an solchen Arbeiten teilgenommen hat 3. und ausreichende Kenntnisse in den in Artikel 3 Nr.1 erwähnten Sachgebieten besitzt. § 2 - Während eines Jahres ab dem Datum des In-Kraft-Tretens des vorliegenden Erlasses kann ein Praktikumszeitraum oder ein Zeitraum theoretischer Ausbildung in den in Artikel 3 Nr. 1 aufgezählten Sachgebieten, der vor diesem Datum begonnen hat und fortdauert, für die in Artikel 3 erwähnte Zulassung berücksichtigt werden.

Art. 7 - Das Dienstalter von acht Jahren, das der Praktikumsleiter laut Artikel 5 Nr. 2 des Ministeriellen Erlasses vom 30. April 1999 zur Festlegung der allgemeinen Kriterien für die Zulassung von Fachärzten, Praktikumsleitern und Praktikumseinrichtungen haben muss, wird erst ab neun Jahren nach dem Datum des In-Kraft-Tretens des vorliegenden Erlasses verlangt.

Brüssel, den 15. Oktober 2001 Frau M. AELVOET Gezien om te worden gevoegd bij Ons besluit van 26 juni 2002.

ALBERT Van Koningswege : De Minister van Binnenlandse Zaken, A. DUQUESNE.

Etaamb biedt de inhoud van de Belgisch Staatsblad aan gesorteerd op afkondigings- en publicatiedatum, behandeld om gemakkelijk leesbaar en afprintbaar te zijn, en verrijkt met een relationele context.
^