Ministerieel Besluit van 04 februari 2008
gepubliceerd op 30 september 2008
Informatisering van Justitie. Ja, maar hoe ?

Ministerieel besluit tot oprichting van een beheerscomité met het oog op de uitvoering van de wet van 15 mei 2007 betreffende de civiele veiligheid en tot vaststelling van de samenstelling en de opdrachten ervan. - Duitse vertaling

bron
federale overheidsdienst binnenlandse zaken
numac
2008000800
pub.
30/09/2008
prom.
04/02/2008
staatsblad
http://www.ejustice.just.fgov.be/cgi/article_body.pl?language=nl&c(...)
Document Qrcode

FEDERALE OVERHEIDSDIENST BINNENLANDSE ZAKEN


4 FEBRUARI 2008. - Ministerieel besluit tot oprichting van een beheerscomité met het oog op de uitvoering van de wet van 15 mei 2007 betreffende de civiele veiligheid en tot vaststelling van de samenstelling en de opdrachten ervan. - Duitse vertaling


De hierna volgende tekst is de Duitse vertaling van het ministerieel besluit van 4 februari 2008 tot oprichting van een beheerscomité met het oog op de uitvoering van de wet van 15 mei 2007 betreffende de civiele veiligheid en tot vaststelling van de samenstelling en de opdrachten ervan (Belgisch Staatsblad van 29 februari 2008).

Deze vertaling is opgemaakt door de Centrale Dienst voor Duitse vertaling in Malmedy.

4. FEBRUAR 2008 - Ministerieller Erlass zur Einrichtung eines Lenkungsausschusses im Hinblick auf die Ausführung des Gesetzes vom 15.Mai 2007 über die zivile Sicherheit und zur Festlegung seiner Zusammensetzung und seiner Aufträge Der Minister des Innern, Aufgrund des Gesetzes vom 31. Dezember 1963 über den Zivilschutz, insbesondere des Artikels 4;

Aufgrund des Gesetzes vom 15. Mai 2007 über die zivile Sicherheit, Erlässt: Artikel 1 - Beim FÖD Inneres wird ein Lenkungsausschuss eingerichtet, der damit beauftragt ist, dem Minister bei der Koordinierung der Arbeiten im Hinblick auf die Umsetzung der Reform der zivilen Sicherheit beizustehen.

Es werden ausserdem Arbeitsgruppen eingerichtet, die mit der Verwirklichung der Reform der zivilen Sicherheit beauftragt sind.

Art. 2 - Der Lenkungsausschuss steht unter dem Vorsitz der Präsidentin des Direktionsausschusses des FÖD Inneres und setzt sich zusammen aus: - dem Generaldirektor der Zivilen Sicherheit des FÖD Inneres, - dem Generaldirektor des Krisenzentrums des FÖD Inneres, - dem Generaldirektor der Sicherheits- und Vorbeugungspolitik des FÖD Inneres, - dem Generaldirektor des Fachzentrums für zivile Sicherheit, - einem Vertreter des Kabinetts des Ministers des Innern, - einem französischsprachigen Provinzgouverneur, - einem niederländischsprachigen Provinzgouverneur, - dem Präsidenten des Königlichen Verbandes der Feuerwehrkorps - französischsprachiger und deutschsprachiger Flügel « F.R.C.S.P.B. », - dem Präsidenten der « Brandweervereniging Vlaanderen » « B.V.V. », - dem Präsidenten der Vereinigung der Berufsfeuerwehroffiziere « BEPROBEL », - dem Direktor für Personal und Organisation des FÖD Inneres, - dem Direktor des Zentralbüros für Information und Kommunikation des FÖD Inneres, - dem Projektleiter des Büros für die Reform der zivilen Sicherheit des FÖD Inneres, - einem Generalinspektor der Finanzen, - einem Vertreter des Städte- und Gemeindeverbands Walloniens, - einem Vertreter der « Vereniging voor Vlaamse Steden en Gemeenten ».

Art. 3 - Der Lenkungsausschuss und die Arbeitsgruppen können sich bei bestimmten Arbeiten von Experten beistehen lassen.

Art. 4 - Die Aufträge des Lenkungsausschusses sind folgende: 1. strategische und technische Vorschläge für den Minister des Innern formulieren und die politischen und strategischen Entscheidungen des Ministers konkret umsetzen, 2.die Arbeitsgruppen über den Projektleiter leiten und ihre Tätigkeiten im Hinblick auf ihre Verbesserung verfolgen sowie die Übereinstimmung mit den Strategien gewährleisten, 3. für die Gesamtkohärenz der Ausführungsmassnahmen sorgen, 4.alle betroffenen Instanzen zeitig einbeziehen, 5. dem Minister eine wesentliche Unterstützung bieten durch den Vorschlag von Experten, die den Minister und die Arbeitsgruppen unterstützen, 6.die Kommunikation in enger Zusammenarbeit mit dem Minister koordinieren.

Art. 5 - Die Mitglieder des Lenkungsausschusses und die Experten können ihre Fahrtkosten gemäss der für die Personalmitglieder des Föderalstaates geltenden Regelung erstattet bekommen. Für die Anwendung dieser Regelung werden sie den Personalmitgliedern des Föderalstaates gleichgestellt.

Art. 6 - Vorliegender Erlass tritt am Tag seiner Veröffentlichung im Belgischen Staatsblatt in Kraft.

Brüssel, den 4. Februar 2008 P. DEWAEL

Etaamb biedt de inhoud van de Belgisch Staatsblad aan gesorteerd op afkondigings- en publicatiedatum, behandeld om gemakkelijk leesbaar en afprintbaar te zijn, en verrijkt met een relationele context.
^